Blog – Mein Leben als Autorin und Verlegerin

Image

15. Mai 2022

Heute ist es endlich soweit!

Ich veröffentliche mit meinem HaWandel Verlag den dritten Band von "Nelly und die Berlinchen"!

Das möchten wir natürlich feiern und laden Euch herzlich zu unserer "Book-Release-Party" in "Das Kapital" am Karl-Marx-Platz in Berlin Neukölln ein!

Vor allem aber möchten wir uns bedanken bei allen Reviewer*innen und Freund*innen und Fans, die uns in den letzten Monaten und Jahren unterstützt haben. Ohne Euch würde es dieses wunderbar Buch nicht geben.

Mehr zur Veranstaltung heute... 

Image

14. Mai 2022

Eigentlich wollte ich mein politisches Engagement ein bisschen zurückfahren - aber es holt mich doch immer wieder ein. Und so mache ich mich 7.30 Uhr auf den Weg nach Neukieritzsch südlich von Leipzig, wo der 2. Tag des Parteitags der sächsichen Grünen stattfindet. Ich hatte mich vor mehreren Monaten bereit erklärt, als Ersatzdelegierte zur Verfügung zu stehen und durch einen Krankheitsfall, rücke ich nun nach.

Trotz des zusätzlich Aufwands freue ich mich, viele Mitstreiter*innen aus dem Wahlkampf im letzten Jahr wiederzusehen. Das Thema Vielfalt spielt in vielen der politischen und Bewerbungsreden eine Rolle. Das ist schön, aber man merkt auch, dass der politische Diskurs dazu noch am Anfang steht. 

Image

13. Mai 2022

Mein Tag startet mit einem Kennenlerntreffen mit der Illustratorin Marzieh Sadat Navabzadeh Sohi @dessinligne. Wir tauschen uns in „Das Kapital“ in meinem alten Kiez am Karl-Marx-Platz über mögliche gemeinsame Projekte aus. Ihr Stil berührt durch hohe Emotionalität und ich würde mich freuen, eines Tages ein von ihr illustriertes Kinderbuch in den Händen zu halten…

Image

Gleich im Anschluss habe ich das erste Gespräch mit Frank Lunar, dem Illustrator von Shasha Seakamela’s Kinderbuch, das noch dieses Jahr im HaWandel Verlag erscheinen soll. Wir diskutieren gemeinsam über die verschiedenen Charaktere, das Cover und den weiteren Zeitplan. Ihr könnt Euch auf jeden Fall freuen auf eine süße Kindergeschichte über Geschwister, Freundschaft und Superheld*innen. Bald gibt es mehr Infos dazu hier auf dieser Seite…

Image

12. Mai 2022

Eigentlich will ich sofort an den Rechner und nach Blogger*innen suchen, die sich für unser neues Berlinchen-Buch interessieren könnten. Aber dann braucht es doch erst einmal fast zwei Stunden, um das „Chaos“ in unserer Wohnung ein bisschen einzudämmen und im Garten zu werkeln, bevor ich mich an den Schreibtisch setze. Die Idee hinter meiner Zeit als „Vollzeit-„Verlegerin war auch, mehr Zeit für die Familie und unser Zuhause zu haben. Aber ich frage mich schon, wie dass mit einer Selbst“ständig“keit einhergehen kann…

Deshalb geht dann dann auch gleich weiter und ich kontaktiere alle Buchhandlungen, die in den letzten Jahren regelmäßig bei mir bestellt haben, um sie über unser neues Buch zu informieren. Innerhalb von wenigen Minuten werden schon die ersten 50 Bücher bestellt. Ein guter Start!

Danach gibt es noch nicht so erfreuliche Nachrichten. Ich habe mir von den beiden Druckereien, die die Berlinchen-Bücher drucken, Angebot für den Druck von „Mira und die Jahresuhr“ schicken lassen. Leider haben sich die Papier- und Produktionskosten so sehr erhöht, dass meine bisherigen Kalkulationen nicht mehr aufgehen. Es war mir von Anfang an wichtig, dass der Preis meiner Bücher so gestaltet ist, dass es sich nicht nur privilegierte Familien leisten können, sie zu kaufen. Sich als „neuer“ Verlag zu Zeiten der Papierkrise zu etablieren, ist wahrscheinlich ein denkbar schlechter Zeitpunkt…

Image

11. Mai 2022

Ich bastle weiter an meiner Website und ich schreibe endlich meinen Blog für die ersten 10 Tage in meinem „neuen Leben“ als Autorin und Verlegerin.

Für die Startseite habe ich eine Lösung gefunden, sodass sie auch auf dem Smartphone gut angezeigt wird – beim Blog klappt das noch nicht so ganz. Also schaut Euch den Blog am besten erst einmal auf dem Rechner an 😉 . Ich kriege das aber bestimmt noch raus und dann könnt Ihr auch mobil gut lesen.

Mittags bringe ich über 100 Bücher der verschiedenen Berlinchen-Bände zum Paketshop. Sie wurden vom Grünen Kreisverband Meißen bestellt und machen sich nun auf den Weg nach Radebeul. Dort sollen sie den Oberbürgermeisterkandidaten Oliver von Gregory im Wahlkampf unterstützen. Ich drücke die Daumen!

Eine richtig große Bestellung der neuen Berlinchen-Bücher geht heute auch an unseren Großhändler Libri. Gleich 196 Exemplare wurden bestellt! Libri beliefert viele Buchhandlungen, aber auch online-Händler wie Amazon.

Und dann bleibt endlich auch etwas Zeit für kreative Arbeit. Ich schaue mir die Texte vom neuen Mira-Buch genau an und notiere Feedback und konkrete Änderungsvorschläge. Wie die Berlinchen-Bücher, wird auch „Mira und die Jahresuhr“ witzige Reime enthalten, die Kinder in ihren Bann ziehen und zum Mitsprechen einladen sollen.

Image

10. Mai 2022

Heute wähle ich die Gewinnerinnen unserer Lovelybooks-Buchverlosung aus. Den Tipp für diese Plattform habe ich von meiner großartigen Mentorin bekommen, die mich dieses Jahr über das Bücherfrauen-Mentoring-Programm begleitet und beim Aufbau meines Verlags unterstützt.

Fast 80 Leser*innen haben sich für eins von 15 zu verlosenden Berlinchen-Bücher beworben und wollen Rezensionen dafür schreiben. Da es so viele gute Kommentare und Hinweise gibt, erhöhe ich die Zahl der Bücher auf 20 und schicke sie an die Gewinner*innen. Diese kommen nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus der Schweiz und Großbritannien (etwas blöd, was die Versandkosten betrifft – das hatte ich nicht mit bedacht – aber toll, dass wir auch dort Familien haben, die unsere Berlinchen kennenlernen möchten).

Und dann gibt es wieder ein Treffen mit meiner wunderbaren Autorin und Illustratorin Priscille Schmitt, um das Cover von „Mira und die Jahresuhr“ und unsere geplante Crowdfunding-Aktion zu besprechen. Mit dabei ist auch der großartige Regisseur Erik Schmitt, der uns beim Crowdfunding-Video unterstützen möchte.

Mit „Mira und die Jahresuhr“ können Kinder über 12 witzige kleine Geschichten die Monate des Jahres spielerisch kennenlernen und etwas über des Verlauf des Jahres lernen. Dabei werden natürlich (sonst wäre es ja nicht der HaWandel Verlag) unterschiedliche Dimensionen von Vielfalt über die liebevollen Illustrationen dargestellt, ohne diese zu thematisieren oder gar zu problematisieren. Besonders bei Mira ist z.B., dass sie in den unterschiedlichen Geschichten immer mal entweder mit ihrer Mama oder mit ihrem Papa darstellt wird. Es bleibt den kleinen Zuschauer*innen überlassen zu entscheiden, ob das Zufall ist oder ob Miras Eltern getrennt erziehend sind…

Und dann setze ich mich endlich and die Website und stelle eine neue Startseite und eine „Team-Seite“ zusammen. Das wollte ich schon seit Ewigkeiten machen, aber da ich keine WordPress-Expertin bin, brauche ich doch etwas Zeit, um mich an neue Designs und Seitengestaltung zu wagen. Leider klappt die mobile Darstellung noch nicht so recht. Aber ab jetzt wird es auf jeden Fall wieder regelmäßig neue Infos und schönere Layouts auf der Seite geben – also schaut doch gern öfter mal vorbei!

Image

9. Mai 2022

Heute stehen viele kleinere und größere Aktivitäten an. Zuerst einmal entschuldige ich mich beim Finanzamt, dass ich es noch immer nicht geschafft habe, meine Mehrwersteuervoranmeldung zum machen. Da ich bis letztes Jahr unter die Kleinterunternehmer*innenregelung fiel, bin ich jetzt zum ersten Mal dazu verpflichtet und hatte es in den letzten Wochen neben Job und Familie einfach nicht geschafft. Ich hoffe, das Finanzamt ist nachsichtig und ich beantrage schnell meinen Zugang zu Elster, um die elektronische Übermittlung bald starten zu können.

Und dann werde ich über einen Newsletter auf den Huckepack-Bilderbuchpreis aufmerksam und schicke natürlich gleich ein Berlinchen-Buch ab, um mitzumachen. Ich weiß nicht, ob wir überhaupt eine Chance haben, in die engere Auswahl zu kommen – aber drückt doch bitte die Daumen für uns!!

Nach dem Mittag (das ich vor lauter Aktivitäten ausfallen lasse), habe ich ein gutes Gespräch mit Shasha Seakamela. Shasha ist der neueste Autor, dessen neues Bilderbuch im HaWandel Verlag veröffentlicht werden wird. Shasha hat bereits in Südafrika mehrere Bücher geschrieben und verlegt und sein neuestes Buch wird das erste sein, das in Deutschland veröffentlicht wird. Bald erzähle ich hier noch mehr dazu. Es wird auf jeden Fall großartig!

Und ich merke, dass mein „neues Leben“ auf jeden Fall auch mit mehr Bewegung verbunden ist (statt nur am Schreibtisch zu sitzen). Und so radle ich schnell rüber zum „Diversity Spielzeug Laden“ in der Emser Straße in Neukölln und bringe die Bestellung vom dritten Berlinchen-Band gleich persönlich vorbei. Die Inhaberin Mirjam Schröter ist eine langjährige Freundin von mir und hat mir in den letzten Jahren immer wieder beratend zur Seite gestanden. Deshalb bekommt ihr großartiger und empowernder Laden die Bücher auch von mir direkt und schon vorab die neuen Bücher geliefert.

Image
 
Image

8. Mai 2022

Am Sonntag ist Muttertag und ich widme meine Zeit voll meiner Familie. Die Berlinchen bleiben deshalb heute in der Kiste…

Image

7. Mai 2022

Am Samstag fahre ich ganz früh los in meine Heimatstadt Nossen, bzw. in die dazugehörige Gemeinde Höfgen, wo ich mich mit den anderen Mitgliedern des Grünen Ortsverbandes für Nossen treffe. Seit letztem Jahr habe ich mein ehrenamtliches politisches Engagement für Bündnis90/Die Grünen hauptsächlich in meine Heimatregion verlegt und war 2021 als Bundestagsdirektkandidatin im Landkreis Meißen bei vielen Veranstaltungen aktiv (weitere Infos zu meinem Engagement bei der BTW findet Ihr hier).

Damals ist auch der Kontakt zum Verein Buntes Meißen und zum Interkulturellen Garten in meiner Geburtsstadt Meißen entstanden. Und so freue ich mich sehr, jetzt als Autorin und Verlegerin beim „Bonbon-Fest“ eingeladen zu sein, wo wir gemeinsam das Ende des Ramadan feiern. Meine Berlinchen-Lesung wird als „Highlight“ der Veranstaltung angekündigt und es ist toll, dass so viele Kinder und Eltern bei strahlendem Wetter meinen Berlinchen-Geschichten lauschen.

Image

6. Mai 2022

Am Freitag holt mich nochmal meine Arbeit als Projektmanagerin und Leitung der Öffentlichkeitsarbeit bei IKI Small Grants ein… Nach einem kurzen Gespräch mit meine Kollegin lassen sich aber die Fragen zu einer kürzlich von mir übergebenen Projektprüfung schnell klären. Der Abschied von meiner Arbeit für IKI Small Grants ist mir sehr schwer gefallen und ich werde meine tollen Kolleg*innen von der GIZ und die großartigen Projekte von IKI Small Grants sicher vermissen. Aber nun konzentriere ich mich erst einmal auf meine „neue“ Arbeit.

Passend dazu, aber unabhängig von meiner Rolle als HaWandel Verlegerin, bin ich am Abend zum ersten live-Treffen des bundesweiten Diversitätsrats von Bündnis90/Die Grünen dabei! Als Ersatzdelegierte sollte ich kurzfristig einspringen. Der Abend drehte sich hauptsächlich um das Thema Inklusion und brachte für wieder wieder viele neue Ideen und Perspektiven. In den Pausen konnte ich auf viele tolle Gespräche zu den Berlinchen führen und wie Vielfalt und Inklusion auch in Kinderbüchern besser abgebildet werden kann.

Image

Ganz besonders freue ich mich über das große Interesse der Europaabgeordneten Dr. Pierrette Herzberger-Fofana, die gleich zwei meiner Bücher kauft (es waren die einzigen beiden, die ich dabei hatte - das nächste mal bin ich besser vorbereitet 😉 ) 

Image

5. Mai 2022

Heute werden die allerersten Bücher verschickt. Natürlich an die Unterstützer*innen unserer Crowdfunding-Aktion. 142 Berlinchen-Fans haben mitgemacht und bekommen nun ihre Bücher als Dankeschön zugeschickt. Mathilde und ich packen alles zusammen. Es ist ganz schön anstrengend, die vielen Bücher (manche Leute haben gleich 3 oder mehr Bücher bestellt) in mehreren Touren mit der Sackkarre zur Post zu bringen. Es nervt auch, jedes mal wieder anzustehen – und trotzdem freue ich mich total, die Bücher selbst auf den Weg zu bringen und zu wissen, dass sie bald vielen Kindern Freude bereiten werden.

Ab 15.5. gibt es das neue Buch dann auch überall im Buchhandel, auf Online-Plattformen und natürlich hier auf meiner Website.

Image

4. Mai 2022

Die neuen Bücher sind da!

Da der Transporter keine Hebebühne dabei hat, lade ich die 5.000 Bücher zusammen mit dem freundlichen Fahrer von Sachsendruck per Hand aus dem Laster. Danach verstaue ich sie in meinem Lagerraum. Der Raum ist so klein, dass ich nur eine Palette direkt reinfahren kann und die anderen Bücher auch wieder per Hand umschichte. Nach dem Ab- und Umladen von 5.000 Büchern, bin ich ganz schön alle – aber es fühlt sich auch gut an.

„Von der GIZ-Expertin zur Lagerarbeiterin…“, geht mir durch den Kopf.

Image

3. Mai 2022

Heute steht ganz im Zeichen der Vorbereitung für die Anlieferung der Berlinchen-Bücher. Die ersten 10 Exemplare sind schon vorab in einem kleinen Karton gekommen und nun ist die Berlinchen-Trilogie komplett! Morgen werden weitere 5.000 Exemplare geliefert. Mit dem Lager und der Druckerei gibt es die letzten Details für die Lieferung zu besprechen.

Und auch ein kreativer Termin steht an: Mit meiner Freundin, Nachbarin und neuen Autorin und Illustratorin Priscille Schmitt sprechen wir intensiv über ihr Buch „Mira und die Jahresuhr“, das diesen Sommer im HaWandel Verlag erscheinen wird. Es ist das erste HaWandel Buch, dass ich für eine andere Autorin verlegen werde. Zu diesem spannenden Prozess schreibe ich bald mehr…

Image

2. Mai 2022

Am ersten Tag meines „neuen Lebens“ als Autorin und Verlegerin ist klar, dass ich mich endlich mal ganz in Ruhe und ohne Arbeit mit meiner großartigen Freundin und Berlinchen-Illustratorin Mathilde Rousseau in einem Café treffe. Das haben wir tatsächlich noch nie gemacht – einfach mal „feiern und innehalten“… Mathilde begleitet mich jetzt schon seit über 7 Jahren – seit die erste Idee zu „Nelly und die Berlinchen“ entstanden ist.

Und nun, wo die die Druckfreigabe für unser 3. Berlinchen-Buch erfolgt ist, sitzen wir endlich mal einfach so zusammen und plaudern. Natürlich entstehen gleich wieder neue Ideen rund um die Berlinchen. Wie es es mit Erstlesebüchern oder Spiel- und Ausmalheften? Oder vielleicht auch andere Dinge mit unseren Berlinchen, die Kinder empowern können… Schnell haben wir eine lange Liste zusammen. Aber diese Woche kommen erst einmal die neuen Berlinchen-Bücher an und dafür tanken wir Kraft.

Das „komische ausgeschnittene“ Bild zeigt übrigens, wie wir oft zusammen arbeiten. Ich sammle Fotos/Bilder/Illustrationen als Inspiration, bastle sie als Collagen zusammen und Mathilde erstellt dann auf dieser Grundlage ein kleines Berlinchen-Kunstwerk…

Am Nachmittag gibt es dann aber doch noch ein paar Termin – ich bin auf Lagersuche, denn mein Keller wird zu klein um auch noch den dritten Berlinchen-Band unterzukriegen.

Image

Elternzeit – schönste Zeit…

Weil mein 1. Tag als Vollzeit-Autorin und Verlegerin auch der 1. Tag meiner Elternzeit ist, machen die Mädels und ich uns einen wunderbaren Nachmittag beim Maienfest ist Neukölln…

Image

Es geht los…

Es geht los. Im Mai 2022 beginnt die „Auszeit“ von meiner angestellten Tätigkeit und damit auch mein Leben als Vollzeit Autorin und Verlegerin. Ich muss zugegeben – obwohl ich den HaWandel Verlag schon 2015 gegründet und das erste Nelly und die Berlinchen Buch 2016 veröffentlicht habe – und obwohl wir seitdem fast 25.000 Bücher verkauft haben und ich auf zahlreichen Lesungen und Podien zu Vielfalt im Kinderbuch gesprochen habe, kann ich es manchmal immer noch nicht glauben, dass ich nun tatsächlich als Autorin und Verlegerin arbeiten kann.

Die nächsten Wochen und Monate werden zeigen, ob und wie diese Reise für mich auch auf „professioneller“ Ebene weitergehen kann. Ich habe mir soviel vorgenommen. Neben meinen eigenen Büchern möchte ich nun auch Bücher von anderen tollen Autor*innen verlegen und mich noch mehr für sichtbare Vielfalt im Kinderbuch, in unserer Gesellschaft und gegen Rassismus und Diskriminierung einsetzen. Begleitet mich auf meiner Reise – hier in meinem persönlichen Blog. Ich freue mich auf Euer Feedback.

Image